Transparenz im Newsroom der Tagesschau

Das Redaktions-Dashboard bildet redaktionelle Inhalte aus dem CMS Sophora und anderen Systemen ab.

Welche Meldungen befinden sich gerade in Bearbeitung? Wer arbeitet gerade an welchem Artikel? Überschneiden sich Themen oder ist eine Meldung bereits veröffentlicht? Welche Meldungen liefert die Nachrichtenagenturen? Das Redaktions-Dashboard beantwortet Redaktionen all diese Fragen auf einen Blick. Themen suchen, den Bearbeitungsstatus einzelner Meldungen kontrollieren oder Meldungsdetails einsehen, mit dem Redaktions-Dashboard erhalten Redaktionen in Echtzeit Auskunft über redaktionelle Inhalte.

MMSA - Swimlane-Ansicht

subshells Redaktions-Dashboard stellt Web-, Teletext-, TV-, Video- und Agentur-Inhalte in drei verschiedenen Ansichten für Redaktionen dar. Die Redaktion hat die Wahl zwischen einer Swimlane-, Kachel- oder Listenansicht. Die Ansicht unterstützt Redaktionen dabei, Inhalte zu suchen und Mehrfacherfassungen zu vermeiden.

MMSA - Listenansicht

Das Redaktions-Dashboard wurde 2015 unter dem Namen "MMSA" als Pilotprojekt bei der Tagesschau gestartet. MMSA steht für „Multimediale Schnittstellenangleichung“. In Zusammenarbeit mit der Redaktion von ARD-aktuell hat subshell das Redaktions-Dashboard stetig weiterentwickelt und optimiert. Die Web- und Teletext-Inhalte spielt das Redaktions-Dashboard direkt aus dem Content-Management-System Sophora ein. Die Videos ruft das Redaktions-Dashboard aus einem Asset-Management-System der Firma SAM (ehemals Quantel) ab. Dabei sorgt subshell für den Import der Video-Metadaten. Für die TV-Inhalte greift das Redaktions-Dashboard auf das TV-Redaktionssystem OpenMedia von Annova Systems zurück.

MMSA - Kachelansicht mit Detailseite