Tagesschau-App 2.0 mit dem Sophora CMS

Mit dem Sophora CMS publiziert die Tagesschau-Redaktion bestehende Inhalte ohne Mehraufwand in die App.

Gleiche Inhalte für die App - gleicher Aufwand für die Redaktion von tagesschau.de. Über eine JSON-Schnittstelle auf JAVA-Basis empfängt die Tagesschau-App Livestreams, Videos, Podcasts, Bilder und Artikel. Die Redaktion kann einmal angelegte Inhalte wahlweise via Web und App ausspielen – ohne zusätzlichen Aufwand. Die im Einsatz für die ARD bewährten Vorteile des Content-Management-Systems kann die Redaktion somit vollständig für die App nutzen. Auch die Belieferung neuer Geräte ist ohne Weiteres möglich.

Tagesschau-App 2.0

Nachdem subshell bereits die erste Tagesschau App mit Inhalten aus Sophora versorgte, ist Sophora auch bei der Tagesschau App 2.0 erfolgreich im Einsatz. Die Nachfolger-App wird wie die Vorgängerversion über eine JSON-Schnittstelle mit Inhalten aus dem CMS Sophora befüllt.

Um mithilfe der App per Push-Nachricht über aktuelle Ereignisse auf tagesschau.de zu informieren, hat subshell die Push-Funktion für Eilmeldungen geschaffen.

Regionalmeldungen: Import der ARD-Meldungen via NIMEX

Um die regionalen Meldungen für die neue App direkt aus den ARD-Anstalten importieren zu können, hat subshell das ARD-Austauschformat NIMEX erweitert. Das neue NIMEX 1.4. ermöglicht den Austausch vollständiger Meldungen mit Text, Bildern, Audios, Videos, Links, Absatzboxen, Tabellen, Teasern und Teaser-Bildern.

Enge Zusammenarbeit bei der Entwicklung

Bei der Entwicklung der neuen App hat subshell Wert auf eine enge und kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Team von tagesschau.de gelegt. Die neue App wurde von der Leipziger APPSfactory GmbH in Kooperation mit der ARD-Aktuell-Redaktion entwickelt.

Sophora beliefert die Tagesschau-App mit Inhalten