Über subshell

Das subshell-Team ist spezialisiert auf die Betreuung von Unternehmen mit hohen Ansprüchen an ihr Publikations- und Content-Management.

Über subshell

Die subshell GmbH wurde 1999 mit dem Ziel gegründet, komplexe Arbeitsabläufe in einfachen und schnellen Softwarelösungen für Unternehmen abzubilden.

Im Jahr 2007 hat subshell den Wandel vom Software-Dienstleistungsunternehmen zur Produktherstellung und einem Technologie-Beratungsunternehmen eingeleitet.

2007/2008 stellte subshell ihr High-End-Produkt CMS Sophora vor. Zu den Ersten, die die neue Software nutzten, gehörten der NDR mit seinen Online-Angeboten und die ARD mit www.tagesschau.de. Weitere Multimedia- und TV-Redaktionen folgten.

Dank der flexiblen Möglichkeiten für das multimediale Publikations- und Verwaltungsmanagement ist Sophora die Antwort auf die steigenden Anforderungen moderner Medienunternehmen. Auf Grund der einfachen Systemarchitektur ist Sophora kompatibel mit allen Betriebssystemen.

Im Fokus der Arbeit von subshell stehen heute die Produktentwicklung sowie die Pflege und Vermarktung von Sophora. Dies umfasst auch das Angebot von Professional Services, insbesondere Training und Consulting, rund um Sophora. Die Implementierung und Individualisierung kann subshell, die eigene IT-Abteilung, oder eines der mit subshell kooperierenden Unternehmen übernehmen.

Hinter dem Erfolg von Sophora stehen Teamwork und Transparenz. subshell setzt auf kleine Teams, die sich bei der Entwicklung jeweils auf Teilbereiche konzentrieren. Das kollektive Know-How und die Dynamik innerhalb der einzelnen Teams können so in die Produktentwicklung einfließen. Durch den permanenten Wissenstransfer und die Transparenz der Teams erfüllt subshell auch bei der Technologieberatung höchste Standards.

Auch in Zukunft wird subshell kontinuierlich und in vernünftigem Rahmen wachsen – weiterhin mit Spaß, Flexibilität und Mut zu neuen Entwicklungen.

Acht Gründe, die für subshell sprechen

  • Die subshell GmbH ist nah an ihrer Kundschaft. Bei der Konzeption und Weiterentwicklung unserer Angebote orientieren wir uns an Ihren konkreten Anforderungen und Wünschen.
  • Dabei setzt subshell auf ein allmähliches und vernünftiges Wachstum.
  • Als unabhängiges Unternehmen kann die subshell GmbH sich auf die beständige  Optimierung ihrer Dienstleistungen und Produkte konzentrieren.
  • Von der umfassenden Expertise unseres subshell-Teams, das sich mit höchsten Ansprüchen an sich und unser Produkt Sophora einbringt, profitieren die Redaktionen, die Sophora in ihrer täglichen Arbeit nutzen.
  • subshell gehörte zu den ersten, die mit agilen Methoden wie XP und Scrum erfolgreich gearbeitet haben. Auf dieser Basis stellen wir auch heute die kontinuierliche Verbesserung und schnelle Auslieferung unserer Software sicher.
  • Weiterhin entwickeln und testen wir unsere Software nach modernsten Kriterien und haben hohe Ansprüche an unser Qualitätsmanagement.
  • subshells Produkt Sophora wird von großen Medienhäusern und Nachrichtenportalen eingesetzt, unter anderem für “tagesschau.de” mit Millionen von Fans, Abonnenten und Followern.
  • Unser Firmensitz in der Hamburger Hafencity ist nah an unseren Kundschaft in Deutschland und bestens an die europäischen Metropolen angebunden.

Kundinnen und Kunden

Zu den Kundinnen und Kunden von subshell zählen unter anderem:

  • Bayerischer Rundfunk
  • Bundeszentrale für politische Bildung
  • coliquio
  • Das Erste
  • Deutsche Journalistenschule (DJS)
  • Doctopia
  • Hessischer Rundfunk
  • MDR
  • NDR
  • Radio Bremen
  • Saarländischer Rundfunk
  • SWR
  • tagesschau.de
  • Universal Music Germany
  • WDR
  • ZDF

Methoden

Bei subshell wird die Entwicklungsarbeit nach dem agilen Vorgehensmodell Scrum organisiert. Dieses Modell hilft den Entwicklungsteams dabei, sich selbst zu organisieren. Durch Scrum gliedert sich die Arbeit in zweiwöchige Sprints, die mit einer Sprintplanung beginnen und mit einer Review (Vorführung der Sprintergebnisse) und einer Retrospektive (rückblickende Betrachtung und Bewertung des Sprints) enden.

Mehr

Management

Jan Boddin - Geschäftsführung

Nachdem er subshell 1999 zusammen mit Tom Quellenberg gründete, baute Jan Boddin hochqualifizierte und hochmotivierte Teams von IT-Spezialisten auf, die Grundlage des Erfolges des Unternehmens. Bevor er mit subshell startete, betreute Jan Boddin für die Multimedia-Agentur Elephant Seven 1997-1999 Unternehmen wie Mercedes Benz und die Deutsche Bank, zuletzt in der Funktion des technischen Leiters. Jan Boddin studierte Philosophie und Mathematik und forschte nach dem Magisterabschluss ein Jahr in dem Projekt "Epistemische Systeme" an der Universität Hamburg.

Geschäftsführer der subshell GmbH: Jan Boddin

Tom Quellenberg - Geschäftsführung

Seitdem er subshell 1999 zusammen mit Jan Boddin gründete, sorgt Tom Quellenberg dafür, dass die Firma kontinuierlich auf technischem Innovationskurs bleibt, ohne dabei jedoch das sichere Fahrwasser zu verlassen. Vor subshell sammelte Tom Quellenberg mehrjährige Erfahrungen im Bereich IT-Consulting. Tom Quellenberg ist Diplom-Informatiker und forschte mehrere Jahre am Forschungszentrum für Informatik (FZI) in Karlsruhe im Bereich Datenbanksysteme.

Geschäftsführer der subshell GmbH: Tom Quellenberg

Nils Hergert - Mitglied der Geschäftsleitung

Nils Hergert ist seit 2000 bei subshell und trug maßgeblich zu subshells Erfolg in der Medienbranche und zur Transformation vom Startup zum heutigen erfolgreichen Produkthersteller bei. Nils Hergert studierte Philosophie und Informatik an der Universität Hamburg.

Mitglied der Geschäftsführung: Nils Hergert

Sören Müller - Mitglied der Geschäftsleitung

Seit dem Jahr 2000 arbeitet Sören Müller bei subshell und sorgt dafür, dass die agile Produktentwicklung in geregelten Bahnen verläuft. Sören Müller hat wesentlich zu dem Erfolg agiler Projekte beigetragen und leitet das Projektmanagement. Noch während seines Studiums der Informatik an der Universität Hamburg stieg Sören Müller bei subshell ein.

Team

Bei subshell gibt es vier Entwicklungsteams mit bis zu sieben Teammitgliedern. Jedes der Teams hat individuelle Schwerpunkte und arbeitet selbstorganisiert nach dem agilen Vorgehensmodell „Scrum“. Ein Entwicklungsteam trifft gemeinsam Entscheidungen, übernimmt Verantwortung und sorgt für einen guten Zusammenhalt. Jedes Team hat ein eigenes Budget für Teambildungsmaßnahmen.

Derzeit sind rund 45 Mitarbeitende in der Geschäftsstelle in der Hamburger HafenCity beschäftigt.

Umwelt bei subshell

subshell wirtschaftet verantwortungsvoll und nachhaltig. Der Umweltschutz ist ein integraler Bestandteil unserer Unternehmenspolitik und orientiert sich an der Öko-Audit-Verordnung (EMAS III) und dem internationalen Standard ISO 14001. Die subshell GmbH überprüft und beurteilt im Rahmen dieses Prozesses regelmäßig die Umweltaspekte ihrer Arbeit sowie die umweltbezogenen Ziele und richtet ihr Handeln entsprechend aus. Einige Beispiele: Wir nutzen die benötigten Ressourcen sparsam und umweltbewusst, vermeiden Abfälle und entsorgen sie umweltgerecht. Bei der Auswahl unseres Arbeitsmaterials und der Büroeinrichtung geben wir den in Herstellung, Gebrauch und Entsorgung umweltverträglichsten Produkten den Vorrang. 

subshell strebt die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes über die gesetzlichen Anforderungen hinaus an. Zu diesem Zweck haben wir unser Umweltmanagement als agilen Prozess mit klaren Verantwortlichkeiten in unseren täglichen Workflow integriert.

Einige Eckpunkte:

  • subshell hat sehr geringe durchschnittliche Co2-Emissionen pro Mitarbeiterin oder Mitarbeiter.
  • Wir fördern eine laufende, offene Diskussion der Teams zum Thema Umweltschutz und geben allen Mitarbeitenden die Möglichkeit, sich hier zu engagieren.
  • subshell vermeidet (indirekte) Emissionen und kompensiert (indirekte) Emissionen.
  • subshell bezieht Ökostrom von einem regionalen Unternehmen.
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reisen per Bahn zu ihren Auswärtsterminen – die BahnCards stellt subshell zur Verfügung.
  • Wenn wir doch fliegen müssen, ist die CO2-Kompensation des Fluges integraler Bestandteil einer Geschäftsreise.
  • Unsere unkritischen Server befinden sich bei einem Anbieter mit CO2-neutralem Hosting.
  • Wir arbeiten zu mehr als 90% mit recyceltem Papier.
  • Wir trinken viel Kaffee – allerdings zu 100% aus fairem Handel.
  • Last, but not least: Fast das gesamte subshell-Team kommt mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad ins Büro.

subshell: Eine Historie

2017

Sophora feiert 10-jähriges Jubiläum.

Das ZDF relauncht heute.de und die heute-App mit Sophora.

Das Add-on MobileClient zeigt sich stark verbessert und bewährt sich im Einsatz beim SWR.

subshell wächst auf 45 Mitarbeitende.

2016

Das ZDF entscheidet sich für Sophora. Der erste Launch folgt im Oktober: Das ZDF hat ZDF.de und ZDFmediathek zu einem Portal verschmolzen, modernisiert und für alle relevanten Geräte und Drittplattformen optimiert.

Sophora 2.3 bringt einen runderneuerten Editor.

Die tagesschau App 2.0 geht online und ersetzt die App aus dem Jahr 2010 mit einem neuen Design und vertikalen Videos.

Sophora CMS Editor

2015

Projektabschluss beim WDR: Alle Online-Kanäle des WDR laufen nun mit Sophora CMS. Das Dachportal WDR.de vereint alle Online-Angebote und ermöglicht den Redaktionen multimediale Inhalte mit Sophora in einem System bereitzustellen und gegenseitig zu nutzen.

Sophora 2.0 ist verfügbar!

Der SWR entscheidet sich für Sophora und beginnt mit der schrittweisen Implementierung.

Mit coliquio begeistert subshell zudem die führende Kommunikationsplattform für ärztliches (Fach-)Personal für ihr Redaktionssystem Sophora .

subshell wächst auf 35 Beschäftigte. Zwei der subshell Entwicklungsteams ziehen in benachbarte Büroräume ein.

2014

subshell feiert 15-jähriges Jubiläum.

Der Bayerische Rundfunk berichtet auf sportschau.de/olympia über die Olympischen Spiele in Sotschi. Die crossmediale Webseite begleitet die 16 Olympia-Tage störungsfrei.

15 Jahre subshell GmbH

kika.de, die Website des Kinderkanals von ARD und ZDF, launcht mit Sophora CMS.

subshell stellt das neue Add-on für Kommentare, Bewertungen, Quiz, Votings und Formulare vor: User Generated Content.

Mit den DeskClient-Skripten gibt subshell allen Sophora-Entwicklerinnen und Entwicklern ein vielseitiges Werkzeug für die Individualisierung Sophoras an die Hand.

2013

Die ARD führt einen Relaunch der Websites aller Gemeinschaftseinrichtungen im adaptiven Design durch. Die neuen Seiten passen sich verschiedenen Bildschirmgrößen an. Die Websites von boerse.ard.de, daserste.de, sportschau.de und tagesschau.de basieren auf subshells CMS Sophora. 

subshell fördert die Ausbildung für Qualitätsjournalismus und engagiert sich als Fördermitglied bei der Deutschen Journalisten Schule in München (www.djs-online.de).

Mit den neuen Sophora-Add-ons Data Store und High Availability Cluster adressiert subshell die Anforderungen großer Sophora-Installationen.

subshell optimiert Sophora mit den Releases 1.37, 1.38 und 1.50 weiter. Mit jedem Release rückt der Launch von Sophora 2.0 näher.

2012

subshell integriert die Suchmaschine Solr nahtlos in Sophora, womit sich Inhalte passend zum Kontext durch (interne) Suchen bereitstellen lassen. Damit liefert subshell für die Sophora-Entwicklung ein sehr leistungsfähiges Werkzeug für die Publikation von personalisierten und kontextualisierten Inhalten und für die Entwicklung von Apps. Zudem entwickelt subshell eine Live-Preview für Sophora, die dafür sorgt, dass sich die im Sophora-Editor integrierte Vorschau beim Schreiben oder Einfügen laufend automatisch aktualisiert.

subshell erzielt eines der besten Geschäftsergebnisse ihrer 10-jährigen Geschichte.

2011

subshell präsentiert das Add-on Feed-Manager, mit dem alle Inhalte, ob aus externen oder internen Quellen, bequem im Sophora DeskClient importiert und dann aktualisiert werden können.

subshell freut sich über die erfolgreichen Launches von n-joy.de, eurovision.de und wdr2.de. Der BR wechselt mit Sophora von BR-online zu BR.de. Seitdem arbeiten mehr als 600 im ganzen BR vernetzte Nutzer mit Sophora, bis zu 200 von ihnen sind gleichzeitig eingeloggt.

2010

subshells Kooperationsnetzwerk wächst auf 18 Mitglieder und deckt nun die ganze Bandbreite von Global-Player bis zur lokalen Softwareschmiede ab.

Mit Toromiro launcht subshells zweites Produkt und reagiert auf die wachsende Nachfrage für ein Administrations- und Entwicklungs-Tool für Java Content Repositories.

Die ARD startet die Tagesschau-App für iPad/iPhone, Android und BlackBerry, deren Inhalte aus subshells CMS Sophora geliefert werden. Die App wird in der Folge zu einem der erfolgreichsten und meistdiskutierten mobilen Angebote in Deutschland. 

2009

subshell ist zehn, gesund und wächst auch angesichts der weltweiten Finanzkrise.

Der MDR entscheidet sich für Sophora. Weitere Fernsehsender folgen.

2008

subshell zieht in die Hamburger HafenCity in einen ehemaligen Betonspeicher um und konzentriert sich vollständig auf die Produktentwicklung und zugehörige Services.

subshell Räumlichkeiten in der Hamburger HafenCity

2007

subshell launcht Sophora. Die Redaktionen von tagesschau.de und dem NDR sind die Ersten die das neue Redaktionssystem einsetzen.

subshell berät Ticket Online beim Relaunch seines Online-Ticket-Portals und begleitet fortan die Weiterentwicklung.

2006

subshell ist für die technische Realisierung der „Volkswagen Sound Foundation“ verantwortlich. Musikerinnen und Musiker stellen Informationen über sich und ihre Arbeit ins Netz. Fans finden Foren, Musik-Downloads und exklusive Einladungen zu Konzerten und die Möglichkeit einen Newcomer zu wählen, der in das Förderprogramm der Sound Foundation aufgenommen wird.

subshell steigt bei subsequent aus, um sich ganz auf die eigene Produktentwicklung zu konzentrieren.

Auf Grund der Erfolge der agilen Projektentwicklung stellt subshell die gesamte Entwicklung auf Scrum um.

subshell realisiert den Webauftritt der „Volkswagen Sound Foundation“

2005

subshell vergrößert sich und zieht in die Räume einer alten Hygrometer-Manufaktur in der Hamburger Sternschanze.

Im gleichen Jahr führt das Unternehmen das erste Projekt nach konsequent agiler Methodik bei einem deutschen Fernsehsender durch. TableStar, ein Programm für die Verwaltung von Sporttabellen, wird für den NDR entwickelt.

subshell launcht die Suchmachine subsearch auf Basis von "Apache Lucene". Dabei wird Lucene um eine Weboberfläche zum Verwalten von Indexen und Statistiken sowie einen Webservice und Crawler ergänzt. Der NDR und andere Unternehmen setzen subsearch in der Folge ein.

tagesschau.de wird für den Grimme Online Award 2004 nominiert.

subshell Historie: Räumlichkeiten in der Hamburger Sternschanze

2003

subshell entwickelt die Online-Jazz und Klassik Portale für Universal Music Group Germany, JazzEcho.de und KlassikAkzente.de.

subshell entwickelt das Online-Portal JazzEcho.de für Universal Music

subshell stellt die Software type-o-mat für die Online-Schriftgenerierung vor.

Das ZDF stellt die Bearbeitung großer Teile seines Videotextes auf den subshell-Teletext-Editor Texas um. Die Online- und Teletext-Angebote werden fortan von einer Redaktion betreut.

2002

Das Musik-Download-Portal popfile.de wird vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder und dem damaligen Universal-Muisc-Chef Tim Renner gestartet. Das Portal läuft auf subCMS und integriert den Produktkatalog und das Bestellsystem.

Für Universal Music Germany entwickelt subshell das Newsletter-Management-System makano. Makano verschickt wöchentlich 250.000 personalisierte Newsletter an registrierte Fans und verwaltet 1287 Newsletter-Listen mit etwa 2,45 Millionen Adressen.

Musik-Download-Portal popfile.de läuft mit subshells subCMS

2001

subshell launcht das java-basierte Content-Management-System subCMS und  verwendet es fortan in allen eigenen Projekten, z.B. für Universal Music Germany, Ticket Online und VW.

subshell führt RSS als Austauschformat in der ARD ein.

Für Universal hat subshell das Programm universal b2b entwickelt, das in diesem Jahr gelauncht wird. Universal Music Germany bietet ihren Distributoren mit der subshell-Entwicklung aktuellste Informationen zu Neuveröffentlichungen, Marketing und Sonderaktionen.

subshell Historie: subCMS, ein java-basiertes Content-Management-System

2000

tagesschau.de und der NDR entscheiden sich für subshell als Online-Dienstleistungsunternehmen. Mit fullstory baut subshell ein neues Content-Management-System auf der Basis von Vignette für den NDR. Der Grundstein für eine langjährige Zusammenarbeit ist gelegt, in deren Rahmen subshell ein umfassendes Know-how in der Medienbranche aufbaut. fullstory wird bis 2007 im Einsatz sein.

subshell erhält von Universal Music Group Germany den Auftrag für den Aufbau eines zentralen Produktkataloges. Der Produktkatalog wird so integriert, dass die Inhalte nun in allen Universal-Websites und anderen Publikationen ausgegeben werden können. Eine langjährige Zusammenarbeit beginnt.

1999

Tom Quellenberg und Jan Boddin gründen subshell als Softwarefirma in Hamburg.

subshell konzipiert das gesamte Content-Management für die BMW-Websites zur Formel 1 und zum Mini im Auftrag der Agentur Kabel New Media.

Für die Multimediaagentur Pixelpark entsteht der Styleguidemaker, ein Programm zum Erstellen und Verwalten von Styleguides, die Agenturprojekte unterstützen.

subshell Historie: Content-Management für die BMW Motorsport-Websites